2007

 

Die ersten Südtiroler Viertel-Finalisten für den „International Live Award“ stehen fest: „Crimson Sunset“ und „Pamstiddn Kings“, die am Ende bis ins internationale Finale vordringen und dort den hervorragenden 3. Gesamtrang erreichen werden. Im April und Mai veranstaltet die Liederszene eine Neun-Tage-Tournee mit DorDoggiSing’. Schon vorher begannen intensive Diskussionen mit den drei Kultur-Landesräten, die ihren Beitrag zum School’s Out von einem totalen Alkoholverbot abhängig machen. Wir versuchen zu erklären, dass 20 Problemfälle bei 4.000 Zuschauern leider unvermeidbar seien und dass die übergroße Mehrheit der Jugendlichen sehr verantwortungsbewusst sei. Die Landesregierung bleibt hart. Das Festival findet trotzdem statt, aber die Diskussionsforen im Internet sprechen eine klare Sprache: Ohne Bier kein Festivalbesuch. Der Tenor der Einträge: Wir wollen uns nicht besaufen, aber ein Glas Bier lassen wir uns nicht verbieten. Die Stimmung schlägt sich auf die Besucherzahlen nieder: Am Ende zählte man nur 750 Zuschauer. Leidtragende waren die 13 Bands im Vorprogramm, die fast ohne Publikum spielen mussten. Später wird in den Medien über den Sinn eines Alkoholverbots bei einem Schulschlussfest diskutiert. Landesrätin Sabina Kasslatter Mur sagt, auch die weniger attraktive Hauptband „The Locos“ war mitverantwortlich für den Misserfolg. Deshalb werde man auch im nächsten Jahr am alkoholfreien Festival festhalten. Im Herbst soll der Ku.Bo in Bozen geschlossen werden. Die Liederszene organisiert eine Pressekonferenz, in der plakativ der „Szene-Notstand“ ausgerufen wird. Die Vereinsverantwortlichen bieten der Gemeinde Bozen eine gemeinsame Vorgehensweise im Bau einer neuen kleinen Konzerthalle mit Probelokalen. Die verantwortlichen Stadtpolitiker zeigen sich verschnupft und nehmen sich nicht einmal die Zeit für ein gemeinsames Gespräch. Im November findet in Brixen die „Brixtown Music Night 2007“ statt – eine äußerst interessante Initiative von Klaus Ramoser, der eine bunte Mischung an Musikern auf die Bühne holt.