1987

 

Im Frühjahr werden die Demo-Bänder ausgewertet. Quo Vadis, Sepp Messner Windschnur, Alfred Mair und Georg Clementi sind Fixstarter, außerdem La Zag, die Jugendband Albatros, Alex H., Boh, Zeitrebell und die Mutz Band. Einige von ihnen waren schon einmal im Studio – Quo Vadis zum Beispiel hatten 1983 ihre erste MC „Muet zin denkn“ aufgenommen. Für die meisten aber sind die ersten Studiotage wie ein Sprung ins kalte Wasser. Präzision ist plötzlich gefragt. Im Probelokal waren die kleinen Fehler niemandem aufgefallen. Dann, im Herbst, die erste Tournee. Einzigartig in ganz Europa: Zehn Nachwuchsgruppen präsentieren in zehn Konzerten ihren ersten gemeinsamen Tonträger. 3000 Zuschauer sind dabei. Die Konzerte dauern manchmal fast drei Stunden. Die MC geht weg wie warme Semmeln: 2500 Tonträger werden verkauft.